Interview mit Armin Meiwes, dem Kannibale von Rotenburg

Im Dezember 2017 steht eventuell die Entlassung Armin Meiwes, dem Kannibalen von Rotenburg, an. Der deutscher Computertechniker hat, nachdem er einen Menschen ermordet, Teile der Leiche verspeist. Es war einer der spektakulärsten Kriminalfälle der Bundesrepublik der letzten Jahrzehnte. Am 9. Mai 2006 wurde Meiwes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe wegen Mordes und Störung der Totenruhe verurteilt, die das Verzehren einer Leiche nach Auffassung des Gerichtes darstellte. Der Bundesgerichtshof bestätigte diese Entscheidung im Februar 2007.

Schreibe einen Kommentar